Shinbukan e.V. – Gründung!!

Pressebericht zur Gründung des „Shinbukan e.V.“

 

Die Jura-Gemeinde Dietfurt ist um einen ehrenamtlichen und gemeinnützigen Verein reicher.

Vergangenen Samstag, 24. November 2018, fand die Gründungsversammlung zum „Shinbukan e.V.“ statt.

Shinbukan – dahinter verbergen sich 3 sehr alte, aus Japan überlieferte, Kampfkünste: Karatedo, Kobudo, Aikido.

Vor dieser Gründungsversammlung war das Dojo (Trainingsgemeinschaft) bekannt als die „Abteilung Karate des SV Töging e.V.“.

Initiiert wurde die Gründungsversammlung anlässlich des Umzuges in neue Trainingsquartiere, welche durch die Stadt Dietfurt bereitgestellt und in zahlreichen Stunden renoviert und trainingsgerecht umgestaltet wurden.

Zu Beginn der Versammlung sprach Kampfkunst-Trainer Franz Wittmann dem SV Töging e.V. seine Dankbarkeit für all die Unterstützung seit Gründung der Karate-Abteilung aus.

Ebenso ging Dank an die Stadt Dietfurt für die Möglichkeit, die neuen Räume zu beziehen.

Durch den Umzug ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten zur Trainingsgestaltung, die aber einen sinnvollen Rahmen voraussetzen. Deshalb wollte man sich mit diesem Schritt auch auf eigene Beine stellen, auch wenn hierzu manche bürokratische Hürden zu meistern wären.

Zur Versammlung waren knapp 20 Personen gekommen, im Dojo trainieren derzeit knapp 30 Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Der Satzungsentwurf wurde einstimmig angenommen und die ehrenamtlichen Ämter wie folgt besetzt:

  • 1. Vorsitzender – Dr. Ulrich Bauer
  • 2. Vorsitzender – Franz Wittmann
  • Kassenwart – Stefan Huber
  • Schriftführer – Valentina Afanasev
  • Kassenprüfer Nr. 1 – Stefan Bogner
  • Kassenprüfer Nr. 2 – Mathias Stöber

Als sportlicher Leiter (japanisch „Sensei“ genannt“) ist nach wie vor Franz Wittmann für das Trainingsgeschehen und die Erfolge verantwortlich. Der gebürtige Töginger (36 Jahre) blickt mittlerweile zurück auf 25 Jahre Erfahrung in verschiedenen Kampfkünsten und ist Träger des schwarzen Gürtels in verschiedenen Disziplinen.

Die ersten Aufgaben des jungen Vereines werden viele Behördengänge sein, um den rechtlichen Rahmen bei allen notwendigen Instanzen bestätigen zu lassen. Natürlich parallel zum aktiven Training in den neuen Räumen.

Wer Interesse an einem Probetraining hat kann sich gerne bei Franz Xaver Wittmann dafür anmelden. Den Kontakt findet man auf der Homepage des Dojo: www.shinbukansite.wordpress.com

 

2018-11-24_Gründungsvorstand_klein

v.l.n.r: Mathias Stöber, Stefan Huber, Stefan Bogner, Franz Wittmann, Ulrich Bauer, Valentina Afanasev

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

Advertisements

Aktualisierung

Zum baldigen Einzug in unser neues Dojo sind nun auch die Trainingszeiten aktualisiert worden.

 

Neugierig, wer wir denn überhaupt sind und was genau wir eigentlich unterrichten? Nimm doch einfach Kontakt auf, oder komm einfach vorbei! Natürlich auch gerne spontan. Wir freuen uns 🙂

 

Neues Dojo !

…hämmern, bohren, fegen, putzen, saugen, überlegen, ordnen, zerlegen, aufbauen, konstruieren, schrauben, messen, kleben, malern…

Die letzten Wochen wurde in zahlreichen Stunden viel bewegt – und nun sei auch die angekündigte Überraschung verraten:

WIR ZIEHEN UM !

Aktuell befinden wir uns dabei im Endspurt. In ein paar Wochen trainieren wir in unserem eigenen Dojo!

Unser Gebäude ist eines der schönsten Denkmäler der Stadt Dietfurt und wir haben darin einen Platz bekommen – mit großem Stolz freuen wir uns darauf und auch, darin Gäste begrüßen zu dürfen.

Noch sind wir nicht ganz fertig, doch zumindest so weit, dass wir in ein paar Wochen den Trainingsbetrieb darin starten können!

Die neue Dojo-Adresse lautet: Premerzhofer Weg 1, 92345 Dietfurt.

…und… wie sieht es darin jetzt aus? Noch ist es eine Baustelle, aber gerne geben wir Euch schon einen kleinen Einblick 🙂

Weitere Bilder folgen natürlich, wenn alles fertig ist!

 

 

 

 

 

 

 

.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…

… Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten. …

 

Hermann Hesse wusste auszudrücken, was wir gerade fühlen 🙂

Mehr sei noch nicht verraten – außer – es wird GROSSARTIG, was die nächsten Wochen passieren wird !!

 

2. Geburtstag!

Banzai !       Banzai !       Banzai !

Wahnsinn – schon wieder ein Jahr vorbei!

Wir feiern den zweiten Geburtstag!

Vielen Dank an alle Freunde, Unterstützer, Wohlgesinnte und Wegbegleiter – es werden immer mehr!

Und – das ist erst der Anfang von etwas Großem!

(Und zeitgleich feiert Sensei Franz Wittmann sein 25-jähriges Karate Jubiläum! – Das wären dann wohl 27 Gründe zum Feiern 🙂 )

 

Neugierig? Komm vorbei!

 

 

 

 

Workshop in Bayreuth

Am Samstag waren einige Schüler des Shinbukan Honbu Dojo zu einem Workshop in Bayreuth eingeladen.

Grappling – Takedown´s – MMA – BJJ – Kimura – Kesa-Gatame – Guard´s – Mount´s – uvm. – das sind die Stichworte, die man braucht um die Inhalte wiederzugeben.

Aha, wow, krass, Autsch, Sch***, klasse, einmalig! – so sah dann nach 4 Stunden Training das Fazit aus…

 

Vielen lieben Dank an Fabian, der diesen Workshop in Netzwerk-Manier organisiert hat.

Wir hatten einen konstruktiven und lehrreichen Austausch – bis zum nächsten Mal!

Hier ein paar Impressionen:

 

 

Ambassador of Karate

„Botschafter des Karate“ – unter diesem Titel durfte ich heute im Rahmen des „Projekt-Tages Sport“ an einer nahe gelegenen Realschule Karate unterrichten.

Ganze 4 Stunden hatte ich Gelegenheit 2 Gruppen von Schülerinnen und Schülern diese antike Kampfkunst vorzustellen.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bin immer noch beeindruckt von der Motivation, der Begeisterungsfähigkeit und dem Ehrgeiz, dem ich gegenüberstand.

Karate – eben mehr, als schlagen und treten… das wissen sie jetzt.

Auch neugierig? Komm vorbei oder lade uns ein 🙂

 

Shinbukan – wir bringen altes Wissen auf neue Wege.

 

 

 

 

Wieder ein Gürtel geschafft!

Heute fand für die Kindergruppe eine Karate-Gürtelprüfung statt.

21 Prüflinge stellten sich den verlangten Disziplinen: Kihon-Renshu (Basistechniken), Zenshin-Kotai (Technik mit Vorwärts-/Rückwärtsschritten), Ippon-Kumite (Partnertraining) und Kata (Formenlauf).

Im Dojo wird traditionelles Okinawa-Karate trainiert. „Dabei handelt es sich um eine der ältesten überlieferten Stilrichtungen dieser japanischen Kampfkunst“ – so Sensei (Lehrer) Franz Wittmann – „die seit dem frühen Altertum überlieferten Techniken, Übungen und Trainingsmethoden werden bei uns nach aktuellen sportmedizinischen Ansätzen vermittelt. Jeder Schüler, ob Kind, Jugendlicher, oder Erwachsener, wird nach Möglichkeit individuell gefördert. Auf Wertevermittlung und Persönlichkeitsentwicklung wird besonders bei den Kindern großen Wert gelegt. Hartes Üben einer Kampfkunst lehrt nicht nur Selbstverteidigungstechniken im physischen Sinn, es wird dadurch auch die Psyche positiv beeinflusst: Ehrgeiz, Willenskraft und Selbstvertrauen werden gestärkt.“

Sensei Wittmann weiter: „Alle Schüler haben heute die Prüfung bestanden, das erfüllt mich mit großem Stolz. Wenn die erworbenen Fähigkeiten den Kindern in ihrer Entwicklung helfen, dann macht mich das überaus glücklich.“

Jana (11 Jahre), seit mehreren Jahren im Training: „Ich freue mich sehr über meinen neuen Gürtel, der wird mich jetzt auch wieder ein Jahr begleiten. Wichtig ist der Gürtel aber nur als Zeichen dafür, was man geschafft hat. Viel wichtiger ist für mich, dass nach jedem Training mehr im Kopf drin ist, als vorher.“

Das Dojo ist mittlerweile bekannt für seine Netzwerk-Arbeit, sowohl Dojo- als auch disziplinübergreifender Austausch der Schüler wird gefördert, wo früher Konkurrenzdenken und Wettkampforientiertheit  herrschten. Rudimentäre, veraltete Ansichten wurden renoviert – mittlerweile wird sich international unter Anhängern verschiedener Kampfkünste offen ausgetauscht und voneinander und miteinander gelernt.

Interessierte Einsteiger und Wiederanfänger sind gerne zu einem Probetraining eingeladen.

 

20180420_Karate Töging - Klein

Selbstverteidigung Spezial Teil II

In der Selbstverteidigung gibt es keinen 2. Sieger – es wird immer nur einen geben, der übrig bleibt!

Unter diesem Motto stand der zweite Teil des diesjährigen „Selbstverteidigung Spezial“.

Selbstverteidigungs-Ausbilder Fabian Wagle war vergangenen Samstag wieder aus Bayreuth angereist, um einen Nachmittag lang mit den Mitgliedern des Shinbukan Honbu Dojo zu trainieren.

Voneinander – Miteinander – Füreinander, das sind die tragenden Säulen des Lehrkonzepts im Dojo.

Interessant und stressig – brachial und extrem – das sind wohl Stichworte, welche die gemeinsamen Stunden mit Fabian am meisten beschreiben.

Mehr sei nicht verraten, wer mehr erfahren möchte, der muss vorbeikommen 🙂

Fabian hat übrigens für eine Fortsetzung im Frühjahr 2018 bereits zugesagt – vielen Dank dafür!

 

 

Teil 2 des SV Spezial-Trainings

An alle Freunde des Shinbukan-Dojo Töging:

Es geht in die nächste Runde!!

Am 25. November startet Teil 2 unseres Selbstverteidigung-Spezial-Trainings!

Konzeptionell aufgearbeitet und auf jeden Teilnehmer zugeschnitten!

Du warst bei Teil 1 nicht dabei? Du hast bisher keine Erfahrung im Bereich Selbstverteidigung? KEIN PROBLEM! Auch für Neueinsteiger geeignet!

Lasst Euch überraschen. Anmeldung und Info hier auf der Seite unter Kontakt oder direkt an: shinbukan@outlook.de

(Ihr wisst ja wie es läuft: …wer zuerst kommt…)

 

Hier ein paar Impressionen aus Teil 1: